Ihr Venenspezialist in Mainz: Schwerpunkte der Praxis

 

Die Praxis für Gefäßchirurgie konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte: Venen-, Arterien- und Lympherkrankungen sowie den diabetischen Fuß, die Versorgung chronischer Wunden und die Patientenbetreuung vor und nach einer Herzoperation. Patienten, die sich zum Beispiel ihre Krampfadern behandeln oder entfernen lassen wollen, finden im Folgenden eine Übersicht über unsere Schwerpunkte mit detaillierten Beschreibungen

Venenerkrankungen

Venenarzt in Mainz - Venenerkrankungen behandeln

Wir bieten eine schmerzfreie, auf den heutigen Stand der Technik basierte Untersuchung Ihres Venensystems an. Diese gibt Aufschluss über den Zustand Ihrer Venen. Eine eventuell vorliegende venöse Erkrankung kann so bewertet werden.

weiter lesen

Die moderne Gefäßdiagnostik beruht zum Großteil auf der Ultraschalluntersuchung (farbcodierte Duplexuntersuchung). Für spezielle Fragestellung können wir jedoch auf weitere Untersuchungsmethoden wie die Venen-Verschluß-Plethysmographie und die Licht-Reflexions-Rheographie zurückgreifen.

Bei der Behandlung Ihrer Krampfader bieten wir verschiedene Behandlungsmöglichkeiten an. Nicht immer sind jedoch alle möglich bzw. sinnvoll.

Die Radiofrequenzablation der Krampfadern (VNUS Closure Verfahren) ist eine elegantes, schmerzarmes, minimalinvasives ambulant durchzuführende Verfahren ohne große Schnitte bei schnellem Wiederherstellen Ihrer Leistungsfähigkeit. Leider übernehmen nicht alle gesetzlichen Krankenkassen die Kosten dieses Verfahrens.

Das offene chirurgische Verfahren beinhaltet Stripping (Ziehen), Unterbinden der Perforatoren (krankhaft veränderte Verbindungen zum tiefen Venensystems) und die Entfernung der oberflächlichen Konvolute.

In manchen Fällen ist auch Schaumsklerosierung der Venen möglich, dabei wird die Vene auf chemische Art verschlossen.

Verödung von Besenreisern: Durch eine Injektion verkleben die Gefäßwände der Äderchen. Die Kosten der Verödung bei Seitenastvarikosis werden von den gesetzlichen Kassen getragen. Bei rein kosmetischen Besenreisern übernehmen die gesetzlichen Kassen keine Kosten.

Je früher ein Venenleiden erkannt wird, umso geringer sind die Risiken.

Wir bieten in unserer Praxis auch eine spezielle Vorsorgeuntersuchung an, die Aufschluss über den Zustand Ihrer Venen bzw. die Ausprägung einer eventuell vorliegenden venösen Erkrankung gibt.

Arterienerkrankungen

Venenspezialist in Mainz - Arterienerkrankungen - Behandlungszimmer

Eine schmerzfreie, auf den heutigen Stand der Technik basierte Untersuchung Ihres arteriellen Gefäßsystems gibt Aufschluss über den Zustand Ihrer Arterien bzw. über die Ausprägung einer evtl. vorliegenden arterieller Gefäßveränderung.

weiter lesen

Die moderne Gefäßdiagnostik beruht zum Großteil auf der Ultraschalluntersuchung (farbcodierte Duplex-Untersuchung).

Routinemäßig erfolgt die Bestimmung einer standardisierten schmerzfreien Gehstrecke (Laufbandmessung) sowie die Messung des arteriellen Verschlußdruckes (ABI). Beides dient der Abschätzung der Schwere der Erkrankung und ist wichtig für die Beurteilung des weiteren Verlaufs.

Für spezielle Fragestellungen stehen weitere Spezialuntersuchungen zur Verfügung. Hierzu zählen die Untersuchung bei Verdacht eines Morbus Raynaud (Puls-Photo-Plethysmographie), zusätzlich der Zehenverschlußdruck und die segmentale Puls-Oszillographie.

Als Schlaganfallsprophylaxe bieten wir die farbcodierte und sehr zuverlässige Untersuchung der Halsschlagader an (A. carotis).

Eine spezielle Vorsorgeuntersuchung, die insbesondere bei erblicher Vorbelastung angezeigt ist, gibt Aufschluss über den Zustand Ihrer Arterien (Halsschlagader, Bauchschlagader, Beinarterien) bzw. die Ausprägung einer eventuell vorliegenden arteriellen Erkrankung. Diese kann ebenfalls in unserer Praxis durchgeführt werden.

Je früher arterielle Durchblutungsstörung erkannt werden, umso günstiger kann der Verlauf beeinflusst werden.

Lympherkrankungen

Gefäßchirurgie in Mainz - Lympherkrankungen

Das Lymphödem ist, im unbehandelten Zustand, eine progrediente, chronische Erkrankung als Folge einer primären oder sekundären Schädigung des Lymphdrainagesystems mit konsekutiver Vermehrung und Veränderung der interstitiellen Gewebsflüssigkeit. Im weiteren Verlauf kommt es zu einer Zunahme von Binde- und Fettgewebe.

weiter lesen

Die Diagnostik besteht in einer ausführlichen Anamnese und Untersuchung des Patienten. Hinzu kommen apparative Untersuchung wie die Ultraschalluntersuchung. Aber auch andere Ursachen einer Schwellung (Ödem) müssen ausgeschlossen werden. Dazu zählen andere Gefäßerkrankungen, wie die pAVK und Krampfadern, orthopädische Ursachen, neurologische Ursachen und Ursachen anderer innerer Erkrankungen.

Gerne führen wir bei Ihnen die entsprechenden Untersuchungen aus und beraten Sie bezüglich möglicher Behandlungsmöglichkeiten. Wir arbeiten deshalb mit spezialisierten Physiotherapeuten (manuelle Lymphmassage) zusammen.

Diabetischer Fuss

Venenzentrum in Mainz - Diabetischer Fuß

Einer der Schwerpunkte unserer Praxis liegt in der Behandlung des diabetischen Fusses. Dieser entwickelt sich bei 6-8% aller Diabetiker. Ursächlich ist eine Schädigung der Nerven (Polyneuropathie), oft im Beisein einer arteriellen Durchblutungsstörung (pAVK). Wir bieten eine Abklärung, ob eine solche Störung bei Ihnen vorliegt.

weiter lesen

Zur Behandlung des akuten Stadiums zählen die optimale Einstellung Ihres Diabetes in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt oder Diabetologen, intensives Wundmanagement, Druckentlastung, Infektionskontrolle sowie der Abklärung der arteriellen Durchblutung. Diese Maßnahmen werden in unserer Praxis im Rahmen einer speziellen Wundsprechstunde (Mittwochs von 14:00 bis 16:00) durchgeführt.

Um das erneute Auftreten offener Stellen und Amputationen zu vermeiden, bieten wir regelmäßige Kontrollen sowie eine ausführliche Beratung des Patienten an.

Versorgung chronischer Wunden

Gefäßchirurgie in Mainz - Versorgung chronischer Wunden

Die Behandlung der chronischen Wunden erfolgt in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt und ggfs. einem Pflegedienst.

weiter lesen

Die Gründe für das nicht Abheilen einer Wunde sind vielseitig und müssen, um einen Erfolg zu ermöglichen, abgeklärt werden. Ursächlich können Erkrankungen des arteriellen, venösen und/oder lymphathischen Systems sein.

Wir bieten eine Abklärung, ob eine solche Erkrankung bei Ihnen die Wundheilungsstörung bedingt. Ziel ist es, die Ursache zu beseitigen und die Wunde zur Abheilung zu bringen.

Wir verwenden modernste Wundmaterialien, die stadiengerecht zur Anwendung kommen. Hier muss eine enge Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt und dem Pflegedienst erfolgen. Auch kann das Hinzuziehen eines Physiotherapeuten die Wundheilung beschleunigen.

Zur Behandlung des akuten Stadiums zählt die optimale Einstellung der Risikofaktoren, die Beseitigung der Ursache (pAVK, Krampfader, etc.), ein intensives Wundmanagement, auch unter Einsatz eines Vakuumverbandes, ggfs. eine Druckentlastung, ggfs. eine Kompressionstherapie, sowie die Infektionskontrolle. Unsere Praxis führt die notwendigen Maßnahmen im Rahmen einer speziellen Wundsprechstunde (Mittwochs von 14:00 bis 16:00) durch und koordiniert die Zusammenarbeit mit den anderen Spezialisten.

In manchen Fällen ist auch eine Hauttransplantation (Meshgraftplastik) notwendig, die ebenfalls in unserer Praxis durchgeführt werden kann.

Für Patienten vor und nach Herz-OP

Besenreiser entfernen lassen in Mainz

Als Facharzt für Herzchirurgie und Gefäßchirurgie biete ich die Betreuung im kardialen und gefäßchirurgischen Bereich „aus einer Hand“ an.

weiter lesen

Patienten können sich vor Herzoperationen zur Überprüfung der Indikation und zur Einholung einer unabhängigen Zweitmeinung beraten lassen.

Des Weiteren übernehmen wir eine postoperative, sowie eine routinemäßige Betreuung herzkranker Patienten.

Folgende Untersuchungsmethoden werden angeboten:

  • Ultraschalldiagnostik
  • Elektrokardiogramm
  • Belastungs-EKG
  • Laboruntersuchungen

Schmerzarm die Krampfadern entfernen

Ob Venensystem, arterielles Gefäß- oder Lymphdrainagesystem: Die Erkrankungen in diesen Bereichen sind vielseitig – wie Venenthrombosen, chronische Wunden oder Besenreiser –, ebenso wie deren Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. Wir bieten hierzu moderne und schmerzfreie Diagnoseverfahren. Dabei steht die Ultraschalluntersuchung im Vordergrund – weitere Untersuchungsmethoden werden bei speziellen Fragestellungen eingesetzt.

Das Behandlungsspektrum erstreckt sich von schmerzarmen Therapieformen bis hin zu operativen Eingriffen. Wer beispielsweise Krampfadern behandeln bzw. entfernen lassen möchte, steht unter anderem vor folgenden Möglichkeiten: Verödungen (bei Besenreisern), offenen chirurgischen Verfahren (Stripping) und minimalinvasiven ambulanten Verfahren ohne große Schnitte (Radiofrequenzablation der Krampfadern).

Versorgung des diabetischen Fußes und chronischer Wunden

Etwa 6-8 % aller Diabetiker leiden unter einem sog. diabetischen Fuß, der durch Nervenschädigungen entsteht. Wir untersuchen, ob eine arterielle Durchblutungsstörung vorliegt. Im Falle eines akuten Stadiums behandeln wir Ihren Diabetes unter anderem mit intensivem Wundmanagement, Druckentlastung und Infektionskontrolle – in Abstimmung mit Ihrem Hausarzt oder Diabetologen. Darüber hinaus bieten wir regelmäßige Kontrollen, um offenen Stellen und Amputationen vorzubeugen.

Bei chronischen Wunden untersuchen wir zunächst einmal die Ursachen, die unterschiedlicher Natur sein können. Nachdem dies abgeklärt ist, nutzen wir modernste Wundmaterialien, um die Wunden wirkungsvoll behandeln bzw. beseitigen zu können – stets in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt und Pflegedienst. Die Behandlungsmethoden bei einem akuten Stadium erstrecken sich von der optimalen Einstellung der Risikofaktoren über ein intensives Wundmanagement bis hin zum Vakuumverband.

Wenn Sie unter einer Venenthrombose leiden oder sich Ihre Krampfadern schmerzarm entfernen lassen wollen, dann kontaktieren Sie uns gerne oder vereinbaren Sie einen Termin.